>> Veranstaltungen >> regional – global: Kunst im Spannungsfeld: Symposion des BBK-Bundesverbandes

regional – global: Kunst im Spannungsfeld: Symposion des BBK-Bundesverbandes

Am 26. Oktober 2018 in der Akademie der Künste, Berlin, Pariser Platz 4. Das BBK-Symposion fragt, welchen Kontext Kunst benötigt, welche Kunst im Zeitalter der Globalisierung und digitalen Vernetzung Beachtung findet und was über die Sichtbarkeit von Kunst entscheidet.
Moderation: Jürgen König, Deutschlandradio

Anmeldung erbeten über diesen Link
Registrierung ab 12.15 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Veranstalter:
Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler
Taubenstraße 1
10117 Berlin

Programm

13:00 Uhr Begrüßung
Doris Granz, BBK-Bundesvorstand

13:15 Uhr Eröffnungsreferat: Vernetzt. Wie die Digitalisierung die Welt (und uns) verändert.
Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Medienwissenschaftler an der Universität Tübingen

anschließend Publikumsbeteiligung

15:00 Uhr Podiumsrunde: Mut zur Regionalität?

  • Dr. Michael Fuhr, Museumsdirektor der Städtischen Museen Flensburg
  • Wolfgang Gramm, Chefkurator NordArt
  • Dr. Ingrid Mössinger, Generaldirektorin der Kunstsammlungen Chemnitz bis April 2018
  • Roland Nachtigäller, Direktor des Marta Herford

anschließend Publikumsbeteiligung

17:00 Uhr Impulsbeitrag: Das Verschwinden regionaler Begrenzung?
Ruth Noack, Kunsthistorikerin und Kuratorin der documenta 12

17:20 Uhr Gesprächsrunde mit den Künstler*innen

  • Andrea Knobloch, Hamburg
  • Holger Lippmann, Berlin
  • Grit Ruhland, Paitzdorf

18:45 Uhr Verabschiedung
Doris Granz, BBK-Bundesvorstand

19:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Top