>> Corona-Hilfe

Corona-Hilfe

Informationen für Niedersachsen

Aus der Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur vom 25.03.2020: Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für Künstlerinnen und Künstler abzufedern, wird Niedersachsen Künstlerinnen und Künstlern schnell und unbürokratisch helfen. „Den Kulturbetrieb in Niedersachsen trifft die aktuelle Krise besonders stark“, so Niedersachsens Kulturminister Björn Thümler. „Künstlerinnen und Künstler werden mit einer Welle von Absagen konfrontiert. Viele Existenzen sind bedroht. Um hier schnell und unbürokratisch zu helfen, stellen wir in Niedersachsen gerade ein Hilfspaket auf die Beine. Gleichzeitig ist es zutiefst beeindruckend, wie kreativ Kulturschaffende sich mit der neuen Realität arrangieren und kulturelle Teilhabe in den digitalen Raum verlagern. Unsere Kultur lebt – digital! Ich denke da zum Beispiel an per Livestream in den Sozialen Medien übertragene Konzerte, Lesungen und künstlerische Darbietungen. Es würde mich freuen, wenn solche Angebote hohe Klickzahlen generieren würden, um den Künstlerinnen und Künstlern ein unüberhörbares Signal zu senden: „Wir schätzen Eure Arbeit! Wir stehen Euch bei! Wir freuen uns darauf, wieder gemeinsam Kunst und Kultur zu genießen und miteinander zu teilen!“

https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus-185950.html

 

Niedersachsen-Soforthilfe-Corona über die NBank: Niedersächsische Künstlerinnen und Künstler, die Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit erwirtschaften und somit unternehmerisch tätig sind, können ab sofort Niedersachsen-Soforthilfe-Corona über die NBank beantragen. Zum Antrag geht es hier: https://www.soforthilfe.nbank.de/
Um Mittel zu beantragen, müssen Sie einen dieser Punkte erfüllen:
1. In dem Monat, in dem der Antrag gestellt wird, liegt ein Umsatz- bzw. Honorarrückgang von mindestens 50 Prozent vor.
2. Der Betrieb wurde auf behördliche Anordnung wegen der Corona-Krise geschlossen.
3. Die vorhandenen liquiden Mittel reichen nicht aus, um die kurzfristigen Verbindlichkeiten zu zahlen (Liquiditätsengpass).

Anleitungshilfe beim Ausfüllen:  Das Ganze ist sehr übersichtlich und recht schnell auszufüllen. Der Antrag ist ausschließlich digital zu beantragen. Es handelt sich um 2 PDF-Dokumente, die man zuvor auf seinen Rechner downladen muss. Zum Öffnen und Ausfüllen der beiden Formulare ist das Programm „Adobe Reader“ notwendig. Die Formulare sind 1) eine De-minimis-Erklärung.  Hier gibt man an, ob und in welcher Höhe man bereits De-minimis-Förderung erhalten hat. 2) der eigentliche Antrag („Antrag zur Gewährung und Auszahlung der Niedersachsen-Soforthilfe Corona“) Hier sind folgende Angaben nötig: 1. Name, Adresse und Ansprechpartner, 2. Angaben zum Unternehmen (Rechtsform, Umsatz des vorletzten und letzten Geschäftsjahres, Anzahl der Beschäftigten) 3. Kurze Erläuterung zum Grund für die existenzbedrohende Wirtschaftslage bzw. den Liquiditätsengpass 4. einige Erklärungen (z.B. die Erklärung, dass man vor Antragstellung verfügbares liquides Vermögen ausschöpft) Neben den beiden ausgefüllten Formularen ist der Nachweis der Unternehmung (Gewerbeanmeldung oder Nachweis der Selbstständigkeit beim Finanzamt) abzugeben.

 

Warnmeldung der Zentralen Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) des LKA Niedersachsen vom 30.03.2020

https://www.polizei-praevention.de/aktuelles/aktuelle-corona-info-vorsicht-vor-falschen-soforthilfeangeboten-fuer-wirtschaftsunternehmen.html
Auch in solch angespannten Zeiten ist es wichtig, folgende Ratschläge zu beherzigen:

  • Falls Sie Soforthilfe beantragen möchten, wenden Sie sich hierfür ausschließlich an die offiziellen Stellen. In diesem Fall sind dass die Ministerien und Landesförderbanken mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammern. Diese Stellen verschicken unaufgefordert keine Anträge.
  • Wenn Sie unaufgefordert von einer offiziellen Stelle kontaktiert werden, geben Sie keine sensiblen Daten preis. Um die Authentizität des Anrufers zu überprüfen, notieren Sie sich den Namen und rufen zurück. Wichtig hierfür ist, dass Sie sich nicht auf die angezeigte Anrufernummer verlassen, sondern die Erreichbarkeiten über einen alternativen Weg recherchieren.
  • Im Zweifel fragen Sie bei ZAC Niedersachsen oder der für Ihr Bundesland zuständigen Zentralen Ansprechstelle Cybercrime nach.

 

Baumarkt: Nach Auskunft des Niedersächsischen Wirtschaftsministerium sollen Künstlerinnen und Künstler wie andere selbständige Unternehmerinnen und Unternehmer auch Zugang zu ihren Arbeitsmaterialien haben. Aber: Es könnte verschärfende Sonderregelungen in den jeweiligen Landkreisen geben.
1. Informationen des Landkreises einholen, ob besondere Einschränkungen bestehen!
2. In den Baumarkt BBK-Ausweis UND Steuerbescheid über den Nachweis der selbstständigen Tätigkeit (SteuerID) mitnehmen!
3. Hartnäckig bleiben! Es geht nicht um eine Ausnahmegenehmigung, sondern um das zustehende Recht für Unternehmer.
4. Bitte teile deine/Ihre Erfahrungen mit uns, besonders wenn es geklappt hat

Weitere Informationen: https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus-185950.html

 

Unterstützung in einzelnen Orten und Städten

Braunschweig: https://www.braunschweig.de/aktuell/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen.php

Hannover: https://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/Aktuelles/Corona-Informationen-und-Unterstützung-für-Unternehmen/Eckpunkte-„Corona-Soforthilfe-für-Kleinstunternehmen-und-Soloselbständige“

 

Linkliste allgemein
BBK Bundesverband, Aktuelle Informationen: https://www.bbk-bundesverband.de/aktuelles/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2645&cHash=0fe390addc64220d62ef326c67e8e9ed

Gemeinsame Erklärung der Verbände Bildender Künstlerinnen und Künstler

Ständig neu aktualisierte Liste für möglichst alle Hilfestellungen im Kreativ- und Kulturbereich in Bund und Ländern: https://padlet.com/kreativedeutschland/zu41puas9yk3?fbclid=IwAR2vCJgbKsuqvgTKP8xq-xX5aK5HuCe8vm8h0n-O3LWidIqS66ipRM3aT-E

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes: https://kreativ-bund.de/corona

Kulturrat, Newsletter: https://115940.seu2.cleverreach.com/c/46699055/594ca7393dd0-q7mx13

Verdi, Fachgruppe Kunst: https://kunst.verdi.de/themen/nachrichten/++co++39b12090-6829-11ea-905e-001a4a160100

Künstlersozialkasse:  https://www.kuenstlersozialkasse.de/die-ksk/meldungen.html

Verband der Gründer und Selbständigen in Deutschland e.V.: https://www.vgsd.de/corona-virus-auch-selbststaendige-und-freiberufler-werden-bei-quarantaene-entschaedigt/

LKJ Niedersachsen: https://lkjnds.de/?id=95

Arbeitskreis niedersächsischer Kulturverbände: http://akku-niedersachsen.de/index.php/covid19-krise

Musikland Niedersachsen: https://musikland-niedersachsen.de/corona/faq/#finanzen

 

Konkrete Hilfestellungen von Land und Bund

Land Niedersachsen: https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/informationen-zu-den-auswirkungen-des-coronavirus-185950.html

Bundesfinanzministerium: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-19-Milliardenhilfe-fuer-alle.html

 

Umfragen und Petitionen

https://www.change.org/p/finanzminister-olaf-scholz-und-wirtschaftsminister-peter-altmaier-mit-dem-bedingungslosen-grundeinkommen-durch-die-coronakrise-coronavirusde-olafscholz-peteraltmaier

https://www.openpetition.de/petition/online/hilfen-fuer-freiberufler-und-kuenstler-waehrend-des-corona-shutdowns-2

Und wichtiger denn je: Bitte beteiligt/beteiligen Sie sich an der Umfrage 2020 zur wirtschaftlichen und sozialen Situation Bildender Künstler*innen, die wir auch um Fragen zu den Folgen der Corona-Pandemie ergänzt haben: https://umfrage.bbk-bundesverband.de/

Weiteres

Aufruf der HfK Bremen: https://circa106.info/version-room.html

greenpeace-magazin: https://www.greenpeace-magazin.de/ticker/kuenstler-der-corona-krise-es-bleibt-einem-nur-kreativ-zu-sein-von-cindy-riechau-dpa

Dokumentationshilfe zu Einnahmeausfällen Bildender Künstlerinnen und Künstler durch Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie: Dokumentationshilfe_19.03.2020

Top